Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘work desire – work grind’ Category

5 Tage

5 Tage Arbeit liegen nun schon wieder hinter mir.

Der Husten ist noch nicht ganz weg, aber es geht wirklich schon ganz gut.

Die 5 Tage haben wir nur zu dritt gearbeitet, aber es war wirklich schön. Alles hat gut funktioniert. So könnte es eigentlich immer sein.

Nun ist erstmal Freitag und Wochenende!

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Kapa

Ich habe immer gesagt, wenn das Kind aus dem Haus ist und auf eigenen Füßen steht, dann will ich was für mich tun und nicht mehr voll arbeiten gehen.

Das eine ist, diesen Wunsch an das Universum zu stellen, ABER was ganz anderes ist, diesen Wunsch auch wirklich in das Leben umzusetzen.

Lange habe ich darüber nachgedacht, mit Tom besprochen, beim Arbeitgeber nachgefragt, dem Gruppenleiter meinen Wunsch vorgetragen und noch lange hin und her überlegt.

Nachdem der Chef dann erstmal „nein“ gesagt hatte … doch noch eine Alternative gefunden und dann im Oktober den Wunsch schriftlich eingereicht.

Lange Wege muss so ein Papier hinter sich bringen. Jeder der was zu sagen und mitzubestimmen hat, will es sehen und unterschreiben.

Einige Nachfragen von mir und der PA und dann war es endlich so weit: Ich habe unterschrieben und arbeite nun ab 2018 verkürzt.

Und nun habe ich ein flaues Gefühl im Magen. War es richtig? Wird es mir wirklich so gefallen. Auweia, was wenn nicht? Alle sagen, es war richtig. Was sollen sie auch anderes sagen? Und wenn ich dann nächstes Jahr mehr Freizeit habe, dann wird hoffentlich auch bei mir die Erkenntnis kommen, dass es absolut richtig war.

Read Full Post »

Kinder wie die Zeit vergeht!

Schon wieder ist eine Woche geschafft. Die hatte es aber auch in sich. Fast jeden Tag hat mich ein Kollege aus einer anderen Abteilung angerufen und mir das Ohr abgekaut. Immer wieder die gleichen Fragen und immer wieder gab es neue Differenzen – mal stimmte die Datei um ein paar Centies nicht, dann waren es um die 20,- Euro. Wie auch immer er rechnete – ich bin mir sicher, dass wir alles korrekt verarbeitet haben. (Ich hab auch eine Tabelle, in der ich alle unsere Posten abgearbeitet habe.) Da er nur von uns Informationen bekommt, kann er nicht wissen, welche anderen Bereiche hier mitspielen.

Nun hat er erst mal Urlaub und ich hoffe, dass bis dahin auch die anderen offenen Posten erledigt sein werden.

Und wenn nicht? Mein Chef hat mir zugesichert, dass ich da freie Hand habe. Na das ist doch fein.

~~~~~~

Gestern haben wir auch wieder einen Smoothie gemacht. Das machen wir seit ein paar Wochen schon so, dass jeder mitbringt, was zu Hause so an Obst übrig ist und das klappt bisher sehr gut.

So hatten wir heute einen Smoothie aus Kirschen, Banane, Kiwi, Weintrauben und Apfel. Sehr lecker und hoffentlich auch gesund.

 

 

Read Full Post »

Motivation

 

Besser gesagt: Selbstmotivation.

Read Full Post »

Eine liebe Kollegin haben wir heute verabschiedet.

Nein, nicht in den Ruhestand, aber doch musste sie die Firma verlassen, weil in ihrer Abteilung abgebaut wird.

Im Lichthof hatte sie ein Buffet aufbauen lassen und viele Leute eingeladen. So war es auch für uns schön mal wieder Kollegen und Kolleginnen zu treffen, die man schon lange nicht mehr gesprochen hat.

Ein Weilchen haben auch wir (Rene, Buschi und ich) uns da aufgehalten und Melli mehrmals umarmt.

Ob man sich jemals wieder sehen wird?

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Und dann habe ich mir noch einen Nachtisch mit an den Arbeitsplatz genommen. Und wie immer erwische ich ein angeknabbertes Glas.

Read Full Post »

Überstunden

Beim Essen in der Kantine wurde ich heute gefragt, ob wir auch Sonnabend arbeiten müssen.

Nö.

Darauf kam erst mal eine sehr genervte Ansage von wegen Gerechtigkeit …

Darauf ich: Moment mal, wir haben unsere Überstunden schon hinter uns. Im November und Dezember haben wir schon insgesamt 30 Überstunden gemacht!

Da ruderte die Kollegin doch gleich zurück. Naja, wenn das so ist.

 

Δ Δ Δ Δ Δ Δ Δ Δ Δ Δ Δ Δ

Wir haben darum gebeten die Überstunden mal machen zu dürfen und haben das nicht an die große Glocke gehängt. Schon gar nicht fanden wir das ungerecht. Es war einfach nötig, weil es einfach nicht mehr anders zu schaffen war. Wir wissen natürlich auch, dass es auch wieder andere Zeiten geben wird.

Read Full Post »

 

Ab und zu lassen wir uns im Büro etwas zu Essen liefern.

Da haben wir einige Lieferdienste zur Auswahl. Eigentlich dachte ich immer, dass ich hier etwas bekomme, das heute gekocht wurde. Doch der Aufkleber auf der heutigen Lieferung lässt mich zweifeln:

Ist das normal?

Read Full Post »

Older Posts »

Ausweichblog

Here you are!

GEF's Weblog

Just another WordPress.com weblog

WordPress.com

WordPress.com is the best place for your personal blog or business site.