Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Bookcrossing’ Category

Ein E-Book zu lesen finde ich immer nicht ganz so schön, aber in der S-Bahn ist es einfacher den E-Book-Reader auf dem Handy zu nutzen.

Nun ist es ausgelesen und es hat mir gut gefallen. Das Ende war ein bisschen zu kurz geraten, so dass man sich das Happy-End selber denken muss.

Immerhin hat es mir so gut gefallen, dass ich den nächsten Teil „die Sturmschwester“ doch glatt auf meinen Wunschzettel schreiben werde.

 

Read Full Post »

ausgelesen

Im April von Jörg geborgt,heute ausgelesen.

Für mich war es sehr spannend. Es ging immer hin und her. Doch am Ende ging es so aus, wie ich es gut finde. Schade nur, dass Tom Builder – mit dem das Buch begann – schon in der Mitte sterben musste, das wollte mir erst nicht gefallen. Im Nachhinein war es für die Geschichte aber durchaus plausibel.

Aber viel zu dick das Buch. Man konnte es kaum halten und die Seiten so dünn. Und nun sieht es noch abgelesener aus als vorher.

Read Full Post »

Ein Buch

… spannend und mit unerwartetem Ende.

Geliehen von Karin. Schon vor langer Zeit ausgelesen. Heute denke ich hoffentlich mal dran, es ihr zurückzugeben.

Read Full Post »

ausgelesen

Lilly *boah*

Tolles Buch!

Hin und her gerissen bin ich.

Längst vergessene Ängste, Gedanken, Gefühle hat dieses Buch wieder in Erinnerung gebracht.

*

Tom liest es auch noch.
Jenni will es nicht lesen. Schade.

*

Geliehen von Susanne.

Read Full Post »

Ein Buch …

… das ich gerade ausgelesen habe.

So toll war es nicht. Unter „eine heitere Seelenkunde“ hab ich mir etwas anderes vorgestellt.

Die Frage: „Wer ist eigentlich irre in unserer Gesellschaft?“ wird in diesem Buch aufgeworfen. Ist es die Person, über die wir lächeln, weil sie anders ist als wir? Oder sind es wir, die wir zulassen, dass z.B. ein Börsianer Wertpapiere verkaufen kann, die er gar nicht besitzt? Ja, dieser Teil des Buches macht schon nachdenklich.

Die Krankheitsbilder werden so beschrieben, dass auch ich es verstanden habe. Das war schon interessant.

Zwei Stellen haben mir besonders gut gefallen.
Zum einen wird gesagt, dass keiner frei von irgendwelchen Macken ist.  Und dass der Gesundheitswahn hierzulande eher unglücklich macht, als zu helfen. Ja, da ist was Wahres dran. (Seite 39)

Auf Seite 148 wird eine Buchempfehlung ausgesprochen. „Seelenfinsternis“ Hier beschreibt ein Psychiater seine eigenen Erfahrungen – ob das Lesestoff für mich ist?

Read Full Post »

Lesestoff

Ich lese gerade Kurzgeschichten. Maeve Binchy „Rückkehr nach Irland“

Ich kann mich nicht erinnern jemals Bücher mit Kurzgeschichten gelesen zu haben.  Es ist komisch, immer wenn man ein Kapitel beendet hat, ist auch die Geschichte zu Ende. Einerseits ist es ganz praktisch, denn man hat vor dem Einschlafen nicht den Drang noch ein Kapitel lesen zu wollen, weil man unbedingt wissen muss, wie es weiter geht. Andererseits ist die Geschichte dann zu Ende und was ist, wenn ich noch gar nicht müde bin? Dann könnte man noch eine Geschichte lesen, ja könnte man, will ich aber nicht.

Die Geschichte gestern hat mich doch etwas nachdenklich gemacht. Da wird von einem Pärchen berichtet, was in für ein paar Monate ins Ausland will und jemanden sucht, der so lange auf das Haus aufpasst. Das Pärchen sieht die Haushüterin nur kurz bei der Abreise und beim Nachhausekommen und doch verändert sie das ganze Leben.

Ob die Schriftstellerin das gewollt hat, dass jemand über die Geschichten nachgrübelt?

Read Full Post »

Bookcrossing

ich erzähle eben einfach, dass ich heute eine Mail von bookcrossing erhalten habe. In dieser Nachricht steht, dass ein Buch, dass ich vor Ewigkeiten mal in die Wildnis freigelassen habe, heute in Stuttgart einen neuen Leser gefunden hat. Das finde ich toll und daher ist das auch einen Blogeintrag wert.

Tell your friends! http://www.bookcrossing.com/

Read Full Post »

Older Posts »