Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 5. August 2017

Covernaht

Kann meine Maschine so was wie eine Covernaht nähen? Und wie heißt diese Naht auf Deutsch?

 ===============================

Meine Maschine habe ich im Juli 2000 gekauft. Damals sollte sie einfach nur nähen.

Ich versuchte in den letzten Tagen im Internet zu ergründen, ob meine Husquarna Sarah Vollzickzack oder anders gesagt, ob sie Doppelnähte mit einer Zwillingsnadel kann, und gab allerlei Suchbegriffe ein, doch für meine Nähmaschine kann ich einfach keine Antwort finden. Nun ja, dann ist es wohl so, dass die Maschine einfach schon zu alt ist.

Als ich heute die Bedienungsanleitung in einen Ordner heftete viel mir ein Heftchen mit Zubehör in die Hände, da wird auch eine Zwillingsnadel angeboten. *staun* Kann sie doch?

 

Read Full Post »

Und wieder treffen wir uns mit Freunden auf der Biermeile, die ja offiziell Bierfestival heißt.

Wir sind gut vorbereitet:

Als wir an der Bushaltestelle stehen, fällt Tom auf, dass hier doch was fehlt?!?!?!? Der Beutel mit den Gläsern.

So können wir leider nicht mit dem gutaussehenden Busfahrer fahren, denn wir müssen noch mal zurück.

.

Wie immer treffen wir uns am Straußberger Platz. Dieses Mal sind wir die Letzten, aber das macht nichts.

Wir laufen los und schon wird das erste Bier gekostet. Die Männer haben Durst und gönnen sich ein Chiemseer.

Es geht weiter und es dauert gar nicht lange dann gibt es schon ein zweites Bier: ein Rittmayer.

Dann haben wir Hunger und es gibt Fleisch, Boulette, Puffer und eine Suppe – für jeden etwas.

Wir Frauen nehmen ein Becher mit Erdbeeren bzw. Himbeeren und Bier.  Die Himbeeren waren richtig lecker. Das muss ich mir mal merken.

Dann hab ich den Überblick verloren, es gab noch ein afrikanisches leichtes Bier und ein Freiberger Bergbier.

Der beste Stand war aber einer, zu dem wir zu eine Beratung eingeladen wurden. „Braukult im Ländle“ – und die Beratung war einfach herrlich. Lustig und nett. Ich bekam sogar zwei kleine Kostproben und vielleicht haben sie nächstes Jahr auch ein Radler, dann muss ich da unbedingt wieder hin.

Ein Ritual ist es schon, dass Manfred  ein Duckstein ausgibt und dann macht er sich auf den Heimweg.

Wir laufen noch ein bisschen weiter und sind am Ende der Biermeile, hier gibt es noch ein Rastabeer -die Männer kosten eins mit Honiggeschmack.

Nun ist aber wirlich gut, 4 Stunden geschlemmt, geschlendert und getrunken. Ab zur U-Bahn und nach Hause.

 

Read Full Post »