Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2015

GEFsonne
Schon immer mal wollte ich den Wolleladen in Schildow besuchen. Das könnte man bei dem schönen Wetter mit einem Waldspaziergang und einem Kaffeebesuch bei Tante Edith verbinden.

… und Tom fand die Idee auch gut.

Also los: mit dem Auto über die Dörfer.

In der Dorfmitte gab es dann auch gleich einen Parkplatz. Vor dem Wolleladen gibt es auch Parktaschen, aber die haben wir zu spät gesehen und wir sind ja noch gut zu Fuß. Der Laden – ja schön, aber nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Ich konnte so einige Wollsorten mal anfassen und fühlen, ob sie mir gefallen.  Und doch habe ich 35 Euro da gelassen. 🙂

Beim Bäcker noch ein paar Stücken Kuchen geholt und wieder rein ins Auto.

Dann ging es runter zum Katharinensee ein paar Schritte durch den Wald. Viele neue Häuser an den Straßen, alles zugebaut und längst nicht mehr so schön, wie wir es in Erinnerung haben. Nun ist auch noch Februar, das ist im Sommer bestimmt schon wieder ganz anders. Diese riesigen Stadtvillen mögen ja schön sein, aber das Dorf hat seinen Flair eingebüßt. Früher konnte man den Wald riechen, gleich nach dem man aus dem Bus gestiegen ist. Das war Erholung nur durch den Duft.

Danach  besuchten wir Tante Edith, die diesen Mai 94 Jahre alt wird. Ganz klein und gebeugt kam sie uns entgegen. Auch ihre ersten Worte waren ihrem körperlichen Zustand geschuldet. Aber dann am Kaffeetisch war sie wieder, wie wir sie kennen. Sie hat erzählt und man hat gemerkt, dass es ihr gut tut. Wir hörten von alten Zeiten, von den Hamsterfahrten nach dem Krieg und vom Kaffeeklatsch mit ihren ehemaligen Kolleginnen.

Gegen 17:00 Uhr waren wir wieder zu Hause und nun darf ich mir überlegen, was ich aus der neuen Wolle stricken will – ach ja, die Qual der Wahl.

 

Advertisements

Read Full Post »

Küche V

Die Unterlagen von Innova sind da.

Nun heißt es noch mal lesen und … die Höhe der Möbel ist noch nicht geändert.

Da müssen wir wohl doch noch mal hin.

Read Full Post »

Mittagessen

Jedes Jahr zum Jahresanfang lädt Christa zum Essen ein.

Dieses Jahr hatten wir mal wieder viele Ideen wo wir hin gehen könnten. Doch dann las sie einen Artikel in der Zeitung – eine Gaststätte, die immer schon gut war, hat einen neuen Koch und eine neue Besitzerin. Ja, dann probieren wir das doch mal aus.

 

Gegen 12:30 trafen wir uns gleich in der Gaststätte und – wie immer – waren sie schon früher da.

Wir bestellten etwas zum Trinken, dann kamen auch die anderen und wir konnten uns das Essen aussuchen.

Sehr lange mussten wir warten bis endlich unser Essen kam. Es war aber auch rappelvoll und wir hoffen, dass es frisch gekochtes war. Victoria bekam ein paar Stifte und eine Kinderkarte und hat super ausgehalten.

Das Essen war wirklich lecker, so dass die lange Wartezeit sich gelohnt hat.

 

~~~~

Nächstes Mal wollen wir in Wilmersdorf oder Charlottenburg essen gehen – vielleicht sollten wir jetzt schon mal gucken, welche Gaststätte dort für uns in Frage kommt.

Read Full Post »

Bilder im Blog

Es ist Samstag und die Sonne scheint wie einst im Mai.

Nachher geht es noch raus, aber jetzt habe ich doch erst mal in meinem Blog gelesen. Ich hab die Bilder vom Dezember 2010 wieder eingefügt und hab bei der Gelegenheit auch gleich mal nach gelesen.

 

Vielleicht sollte ich doch wieder mehr bloggen?

Irgendwie ist es doch schön.

Read Full Post »

Küche IV

Endlich hat die Küchenfee uns die Unterlagen gemailt.

Tom hat sie durchgelesen und festgestellt, dass die Gesamthöhe doch etwas zu Hoch ist. Wir wollen ja an diesem Tisch auch essen und da soll der Teller ja nicht direkt unter dem Kinn stehen.

Nach einem Anruf bei der Kuchentante Melanie, wissen wir, dass wir die Höhe handschriftlich ändern sollen, unterschreiben und dann zurück schicken.

Na dann werden wir (wohl eher Tom) das mal so machen.

Read Full Post »

Doppelkopf

Doppelkopf spielen soll ja eigentlich Spaß machen. Macht es ja auch. Doch heute habe ich über 200 Minus-Punkte in der Spalte unter meinem Namen gesammelt. Das dämpfte den Spaß für mich doch ein wenig.

Die Männer haben uns Frauen in Grund und Boden gespielt.

Bei Ihrem besten Spiel haben uns die Männer einen Herzstich gelassen, so dass wir nicht schwarz gespielt wurden. Immerhin, heute ist ja schließlich Valentinstag.

 

Read Full Post »

Richtig schönes Wetter hatten wir heute. Der Himmel ganz blau, ganz ohne Wölkchen und die Sonne schien. 10°C – im Sonnenschein.

Kurzerhand haben die Nachbarn uns zum Kaffee auf der Terrasse eingeladen.

Also ordentlich anziehen und raus.

Christa kam auch noch dazu.

Es war herrlich. Zuerst haben wir es sogar ohne Jacke ausgehalten, aber dann wurde es doch ziemlich kalt – dort wo keine Sonne hinkam.

Eine Stunde haben wir es ausgehalten.

 

Übrigens, man kann schon den Frühling sehen: Die Schneeglöckchen strecken schon die weißen Köpfchen raus.

Read Full Post »

Older Posts »