Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 24. September 2014

Brocken

 Der Brocken 1142 Meter hoch – da wollen wir heute hin.

Los geht es durch Schierke. Kirchberg hoch, die Brockenstraße entlang und dann den steilen Anstieg über Eckerloch. Ich konnte mich noch erinnern, es waren viele Steine und es war anstrengend, als wir vor vielen Jahren schon mal hier waren – damals aber bergab.  Und nun wollten wir aber hoch. Tom und H. wie immer vorne weg, R. und ich hinterher. Zwischendurch eine Pause auf einer Bank. Hier konnten wir den Rettungsdienst, eine Ärztin und die Bergwacht in Aktion erleben. Es ist aus unserer Sicht nichts schlimmes passiert, für die Frau mit dem verknacksten Knöchel sah die Sache bestimmt anders aus. Unterwegs trafen wir einen älteren Herrn  mit großer Brille, der uns einen anderen Weg für den Rückweg beschrieb. Wir waren überrascht, denn es stellte sich heraus, dass wir Brocken-Benno getroffen hatten. H.+R. hatten ihn gerade erst im Fernsehen gesehen. Er ist schon über 80 und läuft die Strecke jeden Tag. *staun*    Oben angekommen – total durchgeschwitzt – bei eisigem Wind – erst mal in die Gaststätte und aufwärmen. Hier war Selbstbedienung angesagt. Die Erbsensuppe war lecker und die Currywurst fand Tom auch gut.

Naja, wenn man Hunger hat …    Den Rückweg gingen wir dann, wie Brocken-Benno uns vorgeschlagen hatte. Und er hatte wirklich Recht, eine schöne Strecke, zwar etwas weiter aber doch angenehm. Wir haben auch die Brockenbahn noch zwei mal an uns vorbeifahren gesehen.  Wieder in Schierke kaufen wir beim Bäcker leckeren Kuchen, den wir zum Abendbrot essen wollen. Niemand möchte heute zum Essen irgendwo hin gehen. Zu später Stunde gibt es noch einen Schierker Feuerstein, denn man muss ja etwas gegen den aufkommenden Muskelkater tun. Zwei Runden DOG werden auch noch gespielt.

29781 Schritte

@ Schlafmütze: Das waren – nach Toms Wanderapp – hin 8,4 Kilometer mit 3 km/h und zurück 11,8 km mit 4 km/h. Da sind die Pausen aber mit drin. Höhenunterschied 540 m.

Advertisements

Read Full Post »