Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 11. Dezember 2013

Nachtwanderung

8471 Schritte – 6,01 km – 287.6 kcal – 5,71 km/h – 1:03:09 Zeit

Unser Auto haben wir heute in die Werkstatt gebracht. Diese Werkstatt befindet sich im Nachbardorf und da hatte Tom die Idee wir könnten ja beide hinfahren und dann nach Hause laufen. Spaziergänge finde ich immer gut, also habe ich spontan zugesagt. Was ich nicht bedacht habe, ist, dass der Weg mitten durch den Wald führt und dass es schon ziemlich zeitig dunkel wird.

Ggegen 17:00 Uhr sind wir losgefahren und haben das Auto abgegeben. An einigen Firmen sind wir vorbeigelaufen und dann ging es mit zwei Taschenlampen auf den Weg durch den Wald. Das hat Spaß gemacht. Wir rutschten über matschige Wege, mussten über einen Baum (den wohl Sturm Xaver umgepustet hatte) klettern und dann über die Schienen. Dann ging es vorbei am Polizeigelände, das war gut beleuchtet und wir konnten die Taschenlampen wieder einstecken. Wieder auf der dunklen Straße begegnete uns eine Frau mit Hund. Wir konnten sie schon von Weitem sehen, denn der Hund hatte ein leuchtendes Halsband um. Auch die Frau war beleuchtet. Unser Weg führte uns wieder übers Feld und wir holten wieder die Taschenlampen raus. Auf dem Feld war es sehr windig. Ob sich jemand gewundert hat, dass da zwei Taschenlampenpunkte übers Feld wandern? Wieder auf der Straße sahen wir einen Abschleppwagen und Blaulicht an der Kreuzung. Weit waren die gelben und blauen Lichter zu sehen. Mal wieder ein Unfall an der Kreuzung, die schon längst in einen Kreisverkehr umgebaut sein sollte. Von da aus ist es nicht mehr weit bis nach Hause.

Advertisements

Read Full Post »

Ausweichblog

Here you are!

GEF's Weblog

Just another WordPress.com weblog

WordPress.com

WordPress.com is the best place for your personal blog or business site.