Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Dezember 2013

Silvester

Ganz gemütlich haben wir den Jahreswechsel verbracht.

Lutze war da, wir haben „Dinner for one“ gesehen und uns unterhalten. Christa und Gustel waren kurz da, wollten aber doch lieber ihr eigenes Fernsehprogramm sehen.

Das war es auch schon.

Und dann war dieses Jahr zu Ende.

 # ^ ^ # ^ ^ # ^ ^ # ^ ^ # ^ ^ # ^ ^ # ^ ^ # ^ ^ #

Nachtrag:

Und wir hatten unseren dritten gedeckten Apfelkuchen gebacken.

vorher:

Äpfel im Teig

 

…. und fertig:

einfach lecker

Read Full Post »

viele Schritte

Ach Mist, ich hab vergessen den Schrittzähler zu aktivieren.

So ein freier Samstag, ganz ohne Termine lädt doch zu einem kleinen spontanen Ausflug ein. Mal wieder um einen See laufen, das wäre doch schön.

Gesagt, getan. Tom hat im Netz eine kurze (gerade mal 5km) Route über sein komoot gesucht und geplant. Ganz nebenbei ist da auch noch ein Fischrestaurant. Welch glücklicher Zufall, da können wir uns das Kochen heute sparen. *grins*

War nur noch die Frage: zuerst laufen, dann essen oder umgekehrt? Ich wollte lieber erst essen und dann laufen, weil Bewegung nach dem fetten Essen ja immer gut sein soll.

Für uns gab es Hirschbraten, für Jenni einen Salat mit Hähnchenbrust.

Nach dem Essen ging es dann um den See. Zuerst direkt am See entlang, dann ein bisschen neben der Straße her. An einem Schild zum Trampelpfad ging es links rein und schon waren wir wieder am See.

Später liefen wir auf einem extra angelegten Weg, der mit einer Steinkante eingefasst war. Manchmal war er ganz schön matschig. Zwei Jogger kamen uns entgegen und dann wollte es doch wirklich nieseln. Doch wir hatten Glück, es waren nur ein paar Tropfen. Der Weg führte uns weiter um den See, links Schilf und rechte frisch gepflügter Acker. Endlich wieder am Ausgangspunkt angekommen, war ich doch ziemlich geschafft und froh, dass unser Auto auf uns wartete.

Zu Hause gab es gleich mal einen leckeren Kaffee.

Read Full Post »

DOG und Apfelkuchen

Jedes Jahr zur gleichen Stunde … immer am ersten Feiertag besucht uns der Lutze.

Zum Kaffee gab es selbstgebackenen gedeckten Apfelkuchen, nach Mamas Rezept gebacken, nach Toms Erinnerung daran. Und weil eine ganze Torte uns doch zu viel erschien, haben wir einfach noch Christa und Gustel dazu eingeladen. Christa meinte, dass wir da ja die ganze Woche dran essen könnten, aber nein, es sind nur 3 Stückchen übrig geblieben.

Dann haben wir erst noch eine ganze Weile erzählt, bevor wir uns an das neue Weihnachtsspiel gemacht haben. Wir haben uns DOG geschenkt. Die erste Runde musste noch viel erklärt werden, doch dann ging es richtig los und es macht wirklich Spaß. Der Abräumer des Abends war Jenni, die fast immer gewonnen hat.

Read Full Post »

gedeckter Apfelkuchen

300 Mehl, 150 Butter, 1 Ei, 80 Zucker und 1/2 Backpulver

Wir wollen heute einen gedeckten Apfelkuchen backen, so wie ihn Mama immer gebacken hat. Tom sagt, dass sie das Rezept im Kopf hatte und da hat er wohl Recht, denn in ihrem Kochbuch habe ich kein Zettel darüber gefunden.

Schnell waren die Zutaten in der Schüssel. Das Kneten dagegen war schon ziemlich anstrengend.

Jetzt soll der Teig 30 Minuten ruhen.

Dann noch mal geknetet und den Teig durch 3 geteilt. Das erste Drittel wird auf dem Boden der Springform verteilt, das zweite Drittel ist für den Rand bestimmt und das dritte Drittel wird ausgerollt und kommt als Decke oben drauf.  Vorher werden aber noch die Äpfel in die ausgelegte Springform eingefüllt.

Nun wird der Kuchen gebacken. Chefkoch.de sagt 30 Minuten bei 200°C

Nachdem er abgekühlt ist, noch Zuckerguss drauf – fertig

Hoffentlich schmeckt er auch so gut, wie er aussieht.

separateur_eigen_transparent

Nachtrag: Er war super lecker.

Die Fotos, die ich gemacht habe sind im Nirwana verschwunden. *pechgehabt*

Read Full Post »

Weihnachtsstulpen

Jenni hat sich zu Weihnachten Stulpen gewünscht.

Endlich mal ein Wunsch! und dann noch einer, den ich stricken darf!

Wunschgemäß habe ich schwarze Wolle ausgesucht und gestrickt. Und gestrickt. Es dürfen noch 5cm mehr sein, und noch 5cm.

So kam es, dass ich zum ersten Mal ein Weihnachtsgeschenk in allerletzter Minute fertiggestellt habe. Am 24.12.13 um 14:00 Uhr habe ich den letzten Faden vernäht.

Das war aber wirklich knapp.

Read Full Post »

Lichter gucken

Zu dritt haben wir uns heute auf den Weg gemacht um die Lichter in unserer Siedlung anzusehen.

Christa, Jenni und ich. Erst eine Runde durch klein Venedig und dann noch die Runde durch die Siedlung wie immer. Es gibt Häuser, die sehen sehr schön aus. Auf einem Grundstück war sogar das Baumhaus der Kinder mit einer Lichterkette geschmückt.

Bei einer Lichterkette meinte Jenni, dass die bestimmt im Hertha-Fanshop gekauft wurde – weißes und blaues Licht.

Eine ganze Stunde waren wir unterwegs.

Read Full Post »

grinsende Lampe

Jenni sitzt auf dem Sofa und sagt: Guck mal unsere Lampe grinst.

Read Full Post »

Older Posts »