Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Dezember 2007

Schwiemu: zweiter Feiertag

Besuch bei Mama. Heute gab es keine Begrüßung, weil sie gleich mal eine Frage loswerden muss. Ich glaube es ging darum, ob wir einen bestimmten Trainer kennen, den müssten wir doch – was ihr wisst auch nicht wer das war?

Wir bringen Kuchen mit, denn mit unserem Besuch hat die Schwiegermutter natürlich nicht gerechnet, obwohl das jedes Jahr so läuft. [wir sind uns aber sicher, wenn wir heute nicht hinfahren, können wir uns die nächsten Wochen das Gezeter anhören] Eigentlich will sie ja gar nichts essen, aber am Ende lässt sie sich das letzte Stück Kuchen in den Kühlschrank packen – für morgen.

Danach muss gespielt werden. Das ist sehr wichtig für Mama. Wir haben einfach genial mitgebracht. Das neue Spiel Blokus hat sie gleich abgelehnt, dass sollten wir bloß nicht mitbringen.

Eine Runde ist genug, findet Jenni. Also spielen wir danach Karten. Jenni hat sich Canasta gewünscht.

Read Full Post »

Schwiemu: Fahrstuhlwunder

Wir gehen im Hochhaus die Treppe runter zum Fahrstuhl – weil hoch nicht mehr geht – und Mama drückt auf den Knopf, mit dem man den Fahrstuhl ruft. Die Tür geht auf, denn der Fahrstuhl ist schon da und wartet auf uns. Dieser Fakt muss nun ausführlich bewundert werden: „Huch, das ging ja schnell. So was hab ich ja noch nie erlebt. Nein, sonst muss man immer lange warten, bis der Fahrstuhl kommt ……. u.s.w wunder, wunder, wunder“

Read Full Post »

Bevor wir heute zu K+M fahren, wollen wir dass sich Mama erst einmal ausjammert.

„Ach, mir ging es heute früh gar nicht gut. Mir war ganz komisch“ Diesen Satz hören wir immer zuerst, wenn wir irgendwas mit der Schwiemu machen wollen. Man ignoriert es oder man stimmt zu. Welche Aktion man auch wählt, es ist eigentlich egal, denn wenn es losgeht und die anderen auch da sind, dann hat man keine Zeit mehr über Wehwehchen nachzudenken und schon sind die vergessen. Da passiert es auch, dass man ganz vergessen hat, dass man einen Krückstock zum Laufen braucht. Um ein Haar hätten wir diesen auch noch bei K+M vergessen.

Read Full Post »

Weihnachtsstöckchen

1.) Feierst du überhaupt Weihnachten? Feierst du mit der Familie oder gehst du weg?
Weihnachten ist total Ritual. Ein Abweichen ist nicht möglich oder erwünscht.
Heilig Abend wird Reihum gefeiert. Dieses Jahr sind meine Schwester und mein Schwager dran, nächstes Jahr meine Eltern und dann wieder wir.
Die nächsten Feiertage sind auch verplant. Einmal gibt es was leckeres bei Mutti und einmal muss die Schwiemu besucht oder eingeladen werden und dann ist noch Lutze eingeplant. Und das alles in 2 Feiertagen.

2.) Hast du dir schon Gedanken über Geschenke gemacht oder schon welche gekauft?
Alles fertig. Tom und ich schenken uns nichts, weil wir uns ein Mal im Jahr was Großes gemeinsam kaufen. [dieses Jahr hatten wir dann ziemlich oft Weihnachten. Das ging los mit dem neuen Tisch im Februar (schweine teuer) über ein paar absolut unwichtige Dinge bis hin zu vorgestern, wo unser neuer Fernseher geliefert wurde.]

3.) Gibt es schon Pläne für das Weihnachtsessen?
Da sind wir ganz offen. Wir essen was uns schmeckt. Kartoffelsalat und Würstchen zum Mittag am Heiligen Abend, weil es bei der Schwester abends noch lecker Filetpfanne gibt. Dann haben wir noch Schlemmerfilet eingeplant und Gulasch. Das ist aber jedes Jahr anders.

4.) Hast du einen Weihnachtsbaum? Wann stellst du ihn auf und wann fliegt er wieder raus? Wie muss ein Weihnachtsbaum für dich aussehen?
Wir haben einen Weihnachtsbaum. Ja. Der liegt auf dem Boden in einer Kiste schön eingepackt.
Ob wir ihn noch runter holen? Das wird Jenni morgen entscheiden.

Sie hat vor ein paar Jahren gesagt: „Mutti ich glaub, der Baum wird jedes Jahr kleiner. „

5.) Wirst du in die Kirche gehen?
Nein. Ich war mal als Kind mit der Oma von gegenüber. Hat mir auch gut gefallen. Da ich aber sonst auch nicht in die Kirche gehe, find ich es nicht ehrlich.

6.) Glaubst du das an Weihnachten Schnee legt?
Dieses Jahr nicht. Man soll aber den Tag nicht vor dem Abend loben. Da gab es mal ein Jahr, da haben wir noch mitten in der Stadt gewohnt, da sollte es auch nicht schneien. Pünktlich um 17 Uhr fielen dicke fette Flocken. War das schöööön. Ganz dicker weißer Backschnee. Und der blieb noch liegen. Das war das einzige Mal, dass wir in der Stadt mitten auf der Straße spielen konnten. An den Feiertage haben wir Schneebälle geworfen und sind mit dem Schlitten auf der Straße rumgekurvt.

001225-03.jpg

Habs gefunden, war 2000 und Heilig Abend war auch Karin dran. Also … vielleicht …

Read Full Post »

Puzzles

Beim Discounter mit A gab es gestern Puzzlespiele. Tom war mit Jenni einkaufen und hat auch gleich 2 mitgebracht. Ziemlich clever von A***, finde ich, die noch so kurz vor dem Fest raus zu hauen. Da sie nicht so teuer waren, wird es wohl unter vielen Weihnachtsbäumen ein Puzzle noch dazu geben. Wir haben eins gleich mal angefangen. Es stellt eine alte Weltkarte dar. Der Rand ist schon fertig. Heute Nachmittag werden wir sicher ein Stündchen dran sitzen.

Read Full Post »

geschafft

geschafft. Die Weihnachtsgeschenke sind eingepackt. Die „Weihnachtslotterie“ ist auch fertig. Ich dachte ja, ich hätte viel zu wenig vorbereitet. Tom meinte aber, wenn nur jedes kleine Spiel 3 Minuten dauert …

Geschenke sind auch wieder ganz schön viele geworden … alles nur „Kleinigkeiten“! Außer für Jenni, da haben wir natürlich ein ordentliches Geschenk. *grins*

Jenni ist gerade mit Schäferhündin Marry, Frauchen K. und Herrchen G. auf dem Hundeplatz. Dort soll heute Hundebescherung sein. Bin ja mal gespannt, was das Kind davon erzählt. Ich habe Marry heute mal wieder gesehen. Sie ist ganz schön groß geworden. Da könnte es bald sein, dass der Hund mehr Kraft hat als Jenni. Noch macht es ihr aber Spaß und das ist ja die Hauptsache.

Nun kann ich mich endlich mal der Bloggerei widmen, hab noch so viel nachzulesen.

Read Full Post »

drei Stunden später

20071221c.jpg

Read Full Post »

Older Posts »