Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for September 2007

S 6

Damit es auch gar nicht
langweilig wird ….
Gerade war die Post da.

Advertisements

Read Full Post »

von wegen ….

… ich war erst 2x dieses Jahr bei der Schwiegermutter!

Ich war im Januar dort,

im Februar auch,

im März war sie bei uns,

im April hatten war sie hier zu Jennis Gebrutstag und zu Ostern,

im Juni war sie hier zu meinem Geburtstag,

im Juli war ich sogar 2x dort – als wir Urlaub hatten,

im August … war ich wirklich nicht dort und im September auch nicht.

Wir überlegen, ob wir sie am 3. hier her holen.
Dafür müssen wir nur noch die Zustimmung der Anderen einholen.

Im Oktober müssen wir sie holen zu Toms Geburtstag,

im November … muss ich mal drüber nachdenken,

im Dezember sehen wir uns im Advent und zu Weihnachten auch mehr als 1x.

Read Full Post »

Regen

Mir ist irgendwie gar nicht nach Wochenende.
Es regnet schon seit mittags.

Tom hat heute eine kleine Auseinandersetzung mit dem Kind. Das ist gar nicht so seine Art, ihr etwas abzuschlagen, aber heute will er sich durchsetzen. Ich will mich aber nicht einmischen, denn ich mag das auch nicht, wenn er mir in den Rücken fällt. Und so muss das Kind üben, wie man seine Wünsche durchsetzt – oder auch nicht.
Hab mich aus dem Staub gemacht und bin eine Runde schwatzen gegangen.
Auf dem Rückweg hätte ich ein Schlauchboot gebrauchen können um zur Haustür zu gelangen, denn es hat so doll geregnet, dass das Wasser gar nicht versickern konnte. Und so kam es, dass ich patschnasse Socken hatte.

Read Full Post »

Feierei

„El Chefe“ (der Abteilungsleiter) hat Geburtstag. Mit einer großen Party hat er uns auf dem Lichthof im Kaktusambiente empfangen. Leider haben wir nicht gesehen, wie er das Geschenk der Abteilung ausgepackt hat. Ob er sich gefreut hat? Er hat eine Trabbi-Safari geschenkt bekommen.

Das Buffet war einfach super. Total lecker!
Zuerst waren ganz viele Gäste dort. Er hat eine kleine Rede gehalten und danach wäre eigentlich unser Oberchef dran gewesen, der war aber verhindert. Und so hat ein Stellvertreter ein paar Worte an unseren Abteilungsleiter gerichtet. Und das war auf jeden Fall kürzer und lockerer, denn dem höre ich gerne zu.

Ich stand am Tisch mit einigen Leuten, mit denen ich vorher noch nicht so richtig Kontakt hatte. Und wie es sich auf solchen Partys so ergibt, sind wir nun auch per DU.

Die Kollegen aus meiner Gruppe sind immer erstaunt, wen ich alles kenne. Tja, wer nicht hingeht, kann auch niemanden kennen lernen. Ich find es einfach gut, wenn ich zu den Leuten mit denen ich telefoniere auch ein Bild habe.

Read Full Post »

Vertretungsplan

Jenni guckt in den Vertretungsplan, der im Internet abrufbar ist.

Kind: „oh, toll, morgen fällt Chemie aus“
Papa: „Und was heißt das?“
Kind: „Na, dass ich eine Stunde weniger habe“
Papa: „Ja und was bedeutet das?“
Kind angenervt: „Na, dass ich eine Stunde weniger habe.“

Ist doch alles klar, oder?

Papa wollte eigentlich wissen, ob die Stunde morgens wegfällt, dann hätten wir länger schlafen können.
Oder ob die Stunde am Ende des Tages ausfällt, dann müsste er sie früher abholen.
Vielleicht fällt die Stunde auch mittendrin aus, dann würde sich für uns gar nichts ergeben.

Diese Diskussion wurde noch einige Fragen und Antworten weiter geführt, bis der Papa wütend war, weil das Kind immer die gleiche Antwort gab, egal welche Frage gestellt wurde.
Ich muss ihr wohl mal das „Sender-Empfänger-Prinzip“ erklären.

Später denken wir (Eltern) darüber nach, warum dieses Gespräch so gelaufen ist und nicht anders. Warum kann das Kind nicht sagen, welche der 6 Stunden ausfällt? Nächstes Mal wird es eben eine andere Frage sein, die der Papa stellt (z.B. in welcher Stunde hast du Chemie?) – oder keine.

Wer will denn vom Bahnhof abgeholt oder zur Schule gefahren werden?

Read Full Post »

Diesmal hat es sich sogar gelohnt. Ich hatte 4 Anrufe!! Ganz nebenbei hab ich noch etwas an Arbeit weggeschafft. … Und ein paar Überstunden kann man immer gut gebrauchen.

Read Full Post »

Spaziergang

Zu einem kleinen Spaziergang hat sich Tom heute überreden lassen. Wir sind wieder bis ans Ende der Straße, an der Baustelle vorbei und am Friedhof und zurück nach Hause. Das hat dann mal 40 Minuten gedauert.

Read Full Post »

Older Posts »