Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for April 2007

Erst mal lange geschlafen und in Ruhe gefrühstückt. Jenni hat ein neues Puzzle ausgepackt, welches sie zum Geburtstag bekommen hat. Tom hat sich an den Rechner gesetzt und Nachrichten gelesen. Und ich? Ich hab mich eine Stunde vor den Schleppi gesetzt und Anno gespielt. Gegen Mittag sind wir dann los und wollten eigentlich einen Fotografen aufsuchen. Jenni sollte ein Passbild bekommen, denn mit 16 kann man ja einen Ausweis bekommen. ABER, wir haben ihn nicht gefunden.

So sind wir dann noch eine wenig in die Natur gefahren. Haben einen Spaziergang an einem See gemacht, Tiergehege gesehen und geschaut ob die Gaststätte noch da ist. Nein, sie ist geschlossen und sah irgendwie nicht nur nach Ruhetag aus. Naja, war wohl doch ein bisschen weit außerhalb. Langsam wurde es dann kalt und so sind wir wieder nach Hause gefahren.

Abends waren wir noch kurz beim „Maifeuer“. Hier im Dorf wird immer über ein paar Wochen Holz gesammelt und dann unter Aufsicht der Feuerwehr … mit Rummel und Tanz abgebrannt.

Advertisements

Read Full Post »

Lutzes Geburtstag

Lutz, der Freund des Hauses, hat heute Geburtstag. Da er ja bei uns genächtigt hatte, sind wir zum Mittag gleich von uns aus hier losgefahren und waren lecker Mittag essen. Jenni und ich wollten beide das gleiche Essen. Die Kellnerin fragte, ob sie für Jenni eine halbe Portion bringen soll. Da letztes Mal, als wir hier essen waren, die Portionen sehr groß waren, fand ich die Idee gut und war damit einverstanden. Jenni bekam dann also weniger als ich. Mein Hunger hielt sich in Grenzen, das lag sicher an dem reichhaltigen Grillabendbrot vom Vortag. Sehr schnell bemerkte ich, dass lieber ich die halbe Portion hätte bestellen sollen und so fragte ich das Kind ob sie nicht den Teller mit mir tauschen wolle. Da Jenni schon fast fertig war, hatte ich dann meinen Teller schnell geleert und Jenni konnte noch mal richtig zuschlagen. Aber auch sie hat es nicht geschafft und so konnte sogar Lutze noch mal von den leckeren Spaghetti mit Spinat und Putenstreifen kosten. Lutz hatte sich Fisch bestellt, der auch sehr lecker gewesen ist. Tom hatte sich ein Steak vom alten Griechen bestellt und war auch sehr zufrieden. Bezahlt hat Lutz, denn er hatte uns eingeladen.

*Zufrieden den Bauch halten*

Read Full Post »

Herrlicher Sonnenschein und eine Hitze wie mitten im August hatte mich dazu veranlasst, den Partyport doch schon mal mit Sonnensegellaken zuzuhängen. Unter dem Dach des Carports kann es bei Sonnenschein ziemlich warm werden. Da ich selber die Hitze auf dem Kopf nicht so vertrage, hängen wir dann immer Stoff unter das Plasikdach. So kann man es dann besser aushalten. Kurze Hosen hatten wir auch schon an und warteten auf unsere Gäste, als meine Schwester anrief um abzusagen. Naja, was nicht geht, geht eben nicht. So gegen 15:00 Uhr kamen dann die anderen Kaffeegäste, nur Lutz war noch nicht da. Aber länger wollten wir nicht warten, denn die Schokosahnetorte wollte sich schon langsam verdünnisieren. Auch der andere Kuchen hatte unter der Hitze zu leiden und die Schokoladenenden der Schweineohren waren auch schon ganz glänzend. Trotz meiner Sonnenschutzlaken. Mitten beim Kaffee kam dann ein Anruf von Lutz, der noch irgendwo auf der S-Bahn-Strecke hin und wartete. Widrige Umstände hatten ihn aufgehalten aber nun kam doch eine Bahn, die ihn sicher mitnehmen würde. Damit er nicht auch noch lange auf den Bus warten muss (das ist am WE immer besonders unangenehm) ist Tom hingefahren und hat ihn abgeholt. Die Runde war nun komplett und auch Lutze hat noch ein Kuchen abbekommen, bevor wir die Reste ins Kühle gebracht haben. Morgen ist ja Sonntag, da kann man noch mal Kuchen vertragen.

Dann hatten die Erwachsenen erst mal viel zu erzählen und die beiden „Kinder“ sind ins Haus verschwunden.

Abends wurde der Grill angeheizt. Diesmal (sehr zu meiner Verwunderung) aber die schnelle Version. Kein Papier und kein Holz und stundenlange Kokelei vorher. Nein, gleich mit Anzünder und die Kohle rauf und los geht es. Essen war wieder mal lecker. Und später gab es noch einen zum Verdauen und noch Einen und …. Gegen halb zehn war es aber soooooo kalt draußen, dass wir doch rein mussten. Jeder sein Glas geschnappt und schnell die Kissen rein und dann wurde drinen weiter getagt. Mein Männlein sah schon ziemlich müde aus und als er gehen halb elf aufstand und nicht wieder kam, musste ich doch mal gucken, wo er steckt. Da lag er ganz lieb im Bettchen und hatte sich mit meiner dicken (sonst immer so abgelehnten) Bettdecke zugedeckt und schlief bereits. Okay, dachte ich mir so, dann musst du heute durchhalten.

Bis kurz nach elf saßen wir noch hier und Andreas hatte sich an unseren Knobelspielen erfreut. Eins nach dem Anderen hat er gelöst, aber das Letzte war dann zu so später Stunde doch zu schwer. Um viertel 12 (23:15 Uhr) saß ich dann nur noch mit Lutz allein im WoZi. Wir unterhielten uns noch ein Weilchen und beschlossen doch bis Mitternacht durchzuhalten, denn dann hatte Lutzes Geburtstag begonnen. Glückwünsche um 12 und noch mal anstoßen, dann war auch ich müde und wollte ins Bett.

Nun musste ich noch meine Zudecke zurückerobern. Erster Versuch: „kann ich meine Decke haben?“ keine Reaktion. Also versuchte ich ihm die Decke vorsichtig wegzunehmen, aber gleich hatte er sie sich weidergeholt. „meine“ war alles was ich zu hören bekam. „nein, dass ist meine“ Tom kann meine dicke Decke eigentlich gar nicht leiden und lacht immer, weil ich so schnell friere. Zweiter Versuch war auch nicht erfolgreicher. Also hab ich seine Decke genommen und meine weggezogen und dann ganz schnell seine über ihn gedeckt … Ha *grins* das hat geklappt. Er hat sich eingekuschelt und weitergeschlafen. So konnte ich dann auch ins Bettchen gehen. Grinsend lag ich da und dachte, dass musst du morgen unbedingt erzählen.

Read Full Post »

Und promt hat Mutti Zeugs zum Sprühen da. Da wir keine Tiere draußen haben, sollte das doch hoffentlich kein Problem sein. Hauptsache es hilft auch. Die eine Akelei hat echt nur noch die Blüte. Sieht nicht mehr feierlich aus. Scheinbar sind die Blätter besonders lecker, denn ich kann bisher (3xholzklopf) an anderen Pflanzen keine kleinen Raupen sehen.

Read Full Post »

Schiebeschalter

Tom hat heute versucht das neue Rechnerlein mit xp zu versorgen. Eigentlich haben wir ja Windoofs vista dazu bekommen (so steigert man auch die Umsatzzahlen), aber Vista ist noch bockig. Es will nichts mit unserem internen Netzwerk zusammen arbeiten (ich hab zugriff auf den Rechner von Tom, aber er nicht zu mir). Es will auch nicht incredimail und nicht trillian und nicht … ach lassen wir das. „Bananenprodukt“ …. reift beim Kunden! So was kann ich leiden. Also, was ich ja eigentlich erzählen wollte: Tom hat mir also XP auf den neuen Rechner gespielt. Dann noch gleich alle anderen lebenswichtigen Programme …. und wollte dann das interne Netzwerk, das gestern schon mal lief, nutzen. Und das Netzwerk ging nicht. Es wollte nicht. Keine Einstellung oder Programmneuinstallation brachte das gewünschte Ergebnis. Sollte das integrierte W-Lan-Teilchen etwa schon kaputt sein? Naja, macht ja nichts, wir haben ja noch die kleinen W-Lan-Sticks. Ach, schön, nun geht es wieder. Ein paar Stunden und Programmänderungen später entdeckt mein Männlein ein kleinen Schiebeschalter an der vorderen Seite des Schleppis. Damit hatte er gestern das W-Lan ausgeschaltet *handvordiestirnschlag* Kein Wunder wenn das W-Lan nicht geht. *kicher*

Aber nun geht es ja wieder. Tom sitzt zwischen zwei Rechnern und installiert und installiert. Bin ja gespannt, wann ich da mal ran kann. Immerhin wollte ich ANNO 1701 spielen können. Gut, dass ich noch das erste Schleppi habe, so kann ich wenigstens schon mal bloggen

Read Full Post »

Heute länger gearbeitet. Ich muss die Minusminuten, die ich gestern gemacht habe, wieder rausarbeiten.

Heute morgen dachte ich, ich platze. Nun bin ich schon 2 Monate in dieser Abteilung und da will mir doch Frau MH heute die Arbeit einteilen. Ich soll ihr zuarbeiten. Ohh man, so was kann ich leiden immer nur Häppchenweise *grrrr* Dann kommt sie und frag, ob ich schon was fertig habe. Hatte ich. Und zwar die Hälfte. Ob das nun viel oder wenig ist, kann ich nicht sagen, denn so halbe Arbeiten hab ich noch nicht gemacht. Jedenfalls hat sie mir wohl angesehen, dass ich das unmöglich fand. Sie fragte mich dann noch, wie ich es denn machen möchte. Ich hab ihr dann erklärt, dass ich die Arbeit schon ein paar Wochen (vier, glaub ich) allein gemacht hab und heute auch so machen möchte. Jedenfalls hat sie später gesagt, dass ich sie überredet hätte und hat mir die Unterlagen in die Hand gedrückt. Besser war es auch. Ich war froh und hatte die Sache in einer Stunde erledigt. Nachmittags hat sie mir dann noch was Neues erklärt. Das ist überhaupt nicht schwer, das kann ich auch allein – wenn sie mich lassen. Mal sehen, wie das morgen läuft.

Eigentlich wollte ich ja erzählen, dass ich heute viel gelernt habe.

Bin ja gespannt, wie viel ich morgen davon noch weiß

Read Full Post »

*wart*

Tajanus war auf Diensteise. Vorher hat sie mich noch gefragt, was sie denn abends allein in dem Hotel machen soll. Ich hab ihr vorgeschlagen, dass sie mir ja viele SMS schreiben kann. Und nun hab ich hier drei Abende gesessen und … nicht eine SMS hat sie mir geschickt. Dass müssen ja interessante Leute gewesen sein. Heute auf der Arbeit auch kein Lebenszeichen an mich. *hmpf*

Read Full Post »

Older Posts »