Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juni 2006

Fußball

Deutschland hat es geschafft und ist eine Runde weiter. Alle jubeln wie verrückt, aber erst im Elfmeterschießen konnten sie sich den Sieg holen. Das ist doch kein gutes Zeichen, oder?

Read Full Post »

EV

In einem Park war heute eine letzte Elternversammlung für dieses Jahr angesetzt. Eigentlich sollte es um 17:30 Uhr los gehen, so stand es jedenfalls auf der Einladung. Wir waren überpünktlich da und die Ersten. Gleich nach uns kam dann noch eine Mutter mit ihrer Tochter, so dass wir nicht auf die Idee kamen, dass wir uns im Tag geirrt hätten. Nach und nach kamen noch einige andere Eltern, aber so wirklich viele waren es nicht. Zuerst wurde geschwatzt, aber so gegen 18:00 Uhr wurden einige etwas unruhig, weil der Vater, der den Grill mitbringen wollte noch nicht da war. Immer wieder wurde die Frage nach dem Mann mit dem Grill gestellt. Aber der kam erst um 18:10 Uhr. Erleichterung auf den Gesichtern der Eltern, denn keiner wollte rohes Fleisch essen. Es waren auch noch andere Eltern, die erst so spät kamen, weil man dachte, dass es erst um 18:00 Uhr losgehen sollte …. nicht dass wir eine schriftliche Einladung hatten, nee, nee *kopfschüttel*
Um im 18:20 ging die EV los und ungefähr 18:35 war sie dann zu Ende. Wenn man mal bedenkt, dass ich eine Stunde mit den Offentlichen gebraucht habe um da hin zu kommen … Viel anzusagen gab es auch nicht, denn das Schuljahr ist gleich vorbei und die Zeugnisse geschrieben.
Danach ging das gemütliche Beisammensein los. Da die Eltern von Sarah nicht da waren, sind wir bei Zeiten wieder abgezischt.

Read Full Post »

Essen

Wir waren heute verabredet mit Tanja und ihrer Familie. Zum Schluss waren wir drei Erwachsene und 5 Kinder. Wir haben uns bei dieser Hitze mitten im Sonnenschein an einem Brunnen getroffen. Meine Leute kamen direkt von Zu Hause und waren doch die Ersten. Ich kam drei Minuten später und setzte mich mit auf die im Schatten ergatterte Bank. Lange brauchten wir nicht warten, dann kam Tanja, die in ihrem gelben T-Shirt richtig gut und erholt aus sah. Da wir noch nicht so richtig wussten wohin wir zu unserem Essen gehen wollten wurde abgestimmt. Die Mehrheit der Kinder wollte zum Chinesen. Also sind wir zu Chinesen in der Rathausstraße. Der erste Eindruck war ganz gut, wir wurden höflich empfangen und bis zu den Getränken war alles noch hübsch, aber dann verlor die Sache an Niveau. Als ich mein Essen bekam wurde ich gefragt, ob noch jemand von meinem Essen kosten würde und schon wurde mir der zuvor hingestellte Teller entzogen. Das fand ich an sich noch nicht so schlimm, aber als dann einige von uns schon mit dem Essen fertig waren und man schon mit dem Abräumen begann, das fand ich dann doch sehr daneben.
Markus hat nämlich alles, wirklich alles, aufgegessen. *staun* Als Tanja mir mal erzählt hat, dass er so viel essen kann, wollte ich es nicht so ganz glauben, nun habe ich es selbst gesehen.

Dieses Restaurant bekommt von mir keine Empfehlung, denn ich war nicht begeistert und nur begeisterte Kunden empfehlen einen weiter.

Ich hab in einen Buch gelesen, dass unser Gehirn mit „nicht“ nicht umgehen kann. Wie formuliere ich den Satz: „Ich war nicht begeistert“ ohne das Wort: „nicht“ aber mit dem Wort : „begeistert“?

Read Full Post »

Der letzte Arbeitstag in dieser Woche. Ich hab es auch fast geschafft auf dem Schreibtisch klar Schiff zu machen. (komische Redewendung). Ein paar Kleinigkeiten musste ich doch übergeben, weil heute niemand mehr zu erreichen war.

Ganz zum Schluss war nur noch Heinzilein da und ein Kollege aus einer anderen Gruppe. Die beiden Herren stellten sich vor mir hin und redeten über mich. Dann meinte der eine, er müsse doch mal Frau „mein Nachname“ fragen, wenn es denn erlaubt sein und es nicht zu vermessen ist. Darauf ich, er solle doch fragen, ich würde es ihm schon sagen, wenn es zu vermessen ist. Da fragt der Kerl mich, welche Funktion ich hier bekleide. Ich mache diesen Job nun schon seit 1998 und er fragt mich welche Funktion ich habe. Na gut, ich fand die Frage nicht zu vermessen, ich hab sie ihm beantwortet. Manchmal ist es einfach besser so sich über die Marotten komischer Männer nicht zu wundern und zu ignorieren.

Die S.W. hat heute auch ganz viel gesummt weil sie ab Montag Urlaub hat. Immer wieder hat sie gesagt wie sie sich freut. Tja, so ein letzter Tag vor dem Urlaub das hat schon was.

Read Full Post »

Siebenschläfer

So wie das Wetter heute ist, so soll das Wetter die nächsten sieben Wochen bleiben. Das wäre herrlich, denn dann kriege ich im Urlaub auch noch was von dem schönen Wetter ab.Leider ist das mit den Bauernregeln so eine Sache. Man kann sich einfach nicht darauf verlassen.

Es gibt ja so hübsche Bauernregeln, wie:
Wenn der Bauer kräht auf dem Mist, dann hat sich der Hahn verpisst.
oder:
Stirbt der Bauer im Mai, wird ein Fremdenzimmer frei.
Oder hab ich da was durcheinander gebracht?

Read Full Post »

Büchersendung

Ich hab heute Post bekommen.

Ich habe drei Bücher von einer Bookcrosserin geschickt bekommen. Nun muss ich mich ranhalten und erst mal das von meiner Cousine geborgte Buch auslesen.
Drei neue Bücher habe ich nun zur Verfügung: „Die Bildhauerin“ von Minette Walters, „Schuld“ von Karin Alvtegen und „Das Oma-Projekt“ von Anne Fine. Da bin ich ja mal gespannt.

Read Full Post »

Ankunft bestätigt

Hab gerade noch schnell bei http://www.bookcrossing.de gepostet, dass die Bücher da sind. Ich hoffe die Absenderin freut sich.

Read Full Post »

Older Posts »