Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2005

Stromversorgung

Wir haben heute Post von der Stromfirma. Sie stufen uns mit 88 Euro monatlich ein. *GULP* das finde ich zu viel. In unserer Wohnung zahlen wir 84 Euro alle 2 Monate. Kann schon sein, dass man in einem Haus mehr Strom verbraucht als in einer Wohnung, aber trotzdem finde ich das zu viel. Was noch merkwürdiger ist, ist das als Empfänger „Firma“ angegeben ist.

Vorgestern hatten wir einen Brief im Kasten, der eine Anmeldung für Gewerbestrom enthielt. Da wir keinen Stromanschluss für eine Firma beantragt haben, haben wir gedacht es ist so ein Formschreiben, dass jeder neue Anschluss bekommt, damit man auch gar nicht vergisst sich als Unternehmer zu melden, wenn man denn einer ist. Aber seit Montag sind gerade mal erst 2 Tage vergangen. Da hat uns der Anbieter echt viel Zeit zum reagieren gelassen oder die nehmen einfach das Schlimmste an und ich als Abnehmer kann mich ja beschweren. Was ich morgen wohl auch machen muss.

Als ich vorhin nach Hause gegangen bin, hat mein Handy geklingelt. Das an sich ist schon ein besonderer Umstand. Leider war es so laut, dass ich kein Wort verstanden habe. Zu Hause angekommen habe ich auf dem Telefon gesehen, dass da auch schon ein paar Anrufe waren. Na ja, ist halt Pech für den Anrufer, warum labert er nicht auf den Laberkasten? Kurze Zeit später klingelt es schon wieder und ein Mann meldet sich. Ich grüble also, wer das nur sein könnte. Es war einer von der Firma, die die Fenster und Türen eingebaut haben. Wir haben nämlich als wir die Schutzfolie abgezogen haben, feststellen müssen, dass dort irgendwie eine Delle hereingeschlagen wurde und nun muss das korrigiert werden. Der Typ hat uns die Reparatur zur 51 KW avisiert. Schaun mer mal.

Advertisements

Read Full Post »

Laminat

Viele schwere Pakete haben wir heute aufgeladen, gekauft, verladen und ins Haus geschleppt. Wir haben Laminat gekauft. Ein wenig mulmig ist mir schon, denn es ist das erste Mal, dass wir Laminat verlegen wollen. Mein Männe ist zuversichtlich, dass das alles gut geht. Er weiß wie es geht, sagt er. Wir können uns auch Hilfe oder Ratschläge holen, denn in unserem Bekanntenkreis gibt es Leute, die sich schon mal daran versucht haben.

Nun liegen in den 3 Zimmern die Pakete und gewöhnen sich an unser Haus. Das soll gut sein.

Wir haben nach dem Ausladen noch einen Abstecher bei Mutti und Papa gemacht. Natürlich haben wir auch von Laminat gesprochen und meine Mutter dachte es wäre eine Rolle, die wir eingelagert haben. *kicher*

Read Full Post »

Leuchtsterne im Eis

Mein Mann war heute bei meiner Schwiegermutter. Sie hatte sich bei Aldi Leuchtsterne gekauft und wollte diese nun in ihre Balkonkästen bringen.

Wie wir alle nun wissen ist auch bei uns der Winter eingezogen und die Erde in den Blumenkästen ist gefroren. Als sie nun also versucht die Leuchtdinger in die Erde zu stecken hat sie ein wenig Pech, weil die Erde eben gefroren ist. Die Nachbarin sieht ihr zu und gibt den Rat, doch heißes Wasser reinzugießen. AHA! Das Ergebnis dieses Versuches: immer noch gefrorene Erde in den Kästen.

Anstatt die Kästen über Nacht hereinzunehmen und in der Dusche auftauen zu lassen, hat sie sich nun richtig gute Eisblöcke in ihren Blumenkästen. Das ist doch super, da halten die Leuchtsterne und die Tannenzweige gleich doppelt so gut, nicht wahr? Ich bin gespannt, was wird das wenn es wieder taut.

Read Full Post »

es geht vorwärts

Ich war heute mal wieder mit draußen in unserem zukünftigen Zuhause. Als wir angekommen sind, haben meine Männer erst mal die Weihnachtsatmosphäre angeschaltet (sie haben das Steckernetzteil der Leuchtsternkette von IKEA in die Dose gesteckt). Und dann ging es auch schon ans Werkeln. Mein Zweitmann hat den Farbe genommen und mein mir Angetrauter die Tapete. Für mich blieb da nicht so viel, ich hab mich also mit Wasser und Lappen bewaffnet und geputzt. Ist ja schließlich auch wichtig, oder?

Das Ergebnis einschließlich des heutigen Tages: Das Gästezimmer ist fertig gemalert, das Schlafzimmer auch, die Decke des KiZi hat auch seinen zweiten Anstrich bekommen. Und die beiden Seiten, die auch weiß bleiben sollen haben die erste Runde Farbe erhalten. Das Kind hat sich auch endlich entschieden: die anderen Seiten sollen nun grün gestrichen werden. Das Badezimmer wurde heute oberhalb der Fliesen mit Tapete beklebt. Wenn das nicht schon ein Fortschritt ist?

Als nächstes können wir uns dann an die Auswahl des Laminates machen. Das wird wieder eine schwere Entscheidung ich werde grübeln und mich fragen ob ich das in ein paar Jahren noch schön finden werde und mein Gatte wird sagen, das nehmen wir.

Zum Abschluss dieser für die Männer doch anstrengenden Woche waren wir heute lecker Essen beim Inder.

Übrigens: wir suchen ein Wort fürs Gästezimmer, im Angebot ist „background“ „Notunterkunft“ „Zehnvorne“ oder backroom“ aber das gefällt uns noch nicht so richtig. Unser HAR heißt: „Séparée“

Read Full Post »

immer noch kein Sockel

Weil wir nun schon am tapezieren sind, wäre es doch schön, wenn der Sockel im Flur und in der Küche, wo auch gefliest ist, nun endlich geklebt wäre. Leider hat auch dieses Gespräch mit der Fliesenlegerfirma nicht das gewünschte Ergebnis gebracht. Sollte ich mal einen Kurs mit dem Titel „wie frage ich richtig um ergebnisreiche Antworten zu erhalten“ belegen. Der Mann am Telefon eierte jedenfalls herum, er könne keinen Termin nennen, denn er wisse nicht, wann die Handwerker wieder in unsere Gegend sind. Im Augenblick seien sie in Hamburg und das ist nun wirklich weit weg. Ich meinte darauf hin, dass sie schließlich unser Geld haben wollen, doch das habe ich gesagt. Da ließ er sich doch ein „01.12. vielleicht“ aus dem Kreuz leiern.

Und da wundert sich die deutsche Wirtschaft, wenn die Kunden nicht pünktlich zahlen. Es kann doch nicht sein, dass ich als Kunde dem Handwerker ständig hinterher laufen muss. Der müsste doch ein Interesse daran haben, fertig zu werden. *kopfschüttel* Ich verstehe das jedenfalls nicht.

Read Full Post »

Topflappen

Meine Schwiegermutter hat sich von uns Häkelgarn mitbringen lassen. Sie will für die Frauen der Sozialstation ihrer Senioren-Residenz zu Weihnachten Topflappen häkeln.
Einerseits ist es gut, dass sie das machen will und das aus vielen Gründen, aber was glaubt ihr, wie viele Topflappen die Mitarbeiter dort schon haben?

Die Teppiche sind übrigens jetzt da. Sie haben die ersten Tage ziemlich starken Geruch ausgedünstet, dafür sind sie aber „so schön“. Naja, wenn es denn so sein soll.

Read Full Post »

Lehrer und ihre Ansprüche

Mein Kind hat eine Hausaufgabe in Physik. Sie soll diese auf eine OH-Folie machen oder alternativ auf einem USB-Stick, damit der Lehrer diese Arbeit an die Wand projizieren kann. Hallo???? Sind die Lehrer noch zu retten? Welcher Haushalt hat OH-Folien mal einfach so rumzuliegen? Sollte ich neben dem Mehl und dem Zucker nun auch OH-Folien im Vorrratsschrank haben? Oder gar ein paar USB-Sticks als Reserve hinlegen? Also mal ehrlich. Es ist ja schön, dass die Kinder mit Computern und Internet so locker umgehen können, aber die Voraussetzung des Lehrers, dass sich alle Eltern einen USB-Stick hinlegen, nur für den fall, dass Kind mal eine .ppt mit zur Schule bringen soll, nein das ist in meinen Augen doch ein wenig unverschämt. Bin ich zu altmodisch?
*grummel*
Wann war noch mal Elternsprechtag? Vielleicht muss ich noch mal das Kind befragen, welche Möglichkeiten es noch gab. Ein Plakat sollte es jedenfalls nicht sein, so viel weiß ich schon.

Read Full Post »