Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2005

der August ist zu Ende

Auf unserem Bau geht es vorwärts. Unser Dach ist fertig. Sogar mit Dachrinne. Ist schon komisch, eigentlich dachte ich die Dachrinne wird so angebaut, dass das Wasser vom Haus weggeleitet wird. Aber da liegt genau mein Fehler: ‚Ich habe gedacht‘. Die Dachrinne wird einfach gerade am Haus angebracht und dann … kann der Bauherr sich kümmern, was mit dem Regenwasser passiert. Vielleicht will ich es ja ins Haus reinfließen lassen, damit das Haus wieder zum Wasserhaus wird.

Nein, mal ehrlich, ich will natürlich kein Wasserhaus, aber ich will natürlich auch nicht, dass das Wasser so einfach am Haus lang runter rennt.

Neben dem Dach sind auch die Trockenbauer schon fertig. Nun haben wir eine Decke im Haus. Aus sind damit meine Träume von einem Glasdach, die eh nicht verwirklichbar gewesen wären. Also, jetzt haben wir eine Decke im Haus und einen Boden. Ach ja Boden, da war doch was. Ich hatte neulich eine kleine Auseinandersetzung mit meinem Gatten. Der behauptete doch der ganze Krimskrams auf unserem jetzigen Boden wäre meiner. Hätte ich mal „ja“ sagen sollen, dann hätte ich alles wegwerfen können, einfach so. Aber was habe ich stattdessen gemacht? Ich hab diskutiert und dann bin ich mit meinen Mann auf den Boden gegangen. Und was glaubt ihr wohl, wie viel von dem da oben meins ist? GENAU! Nicht mal die Hälfte. So.

Und es gibt noch eine Neuigkeit: Wir haben eine Hausnummer. Boah! Ganz offiziell lautet unsere Hausnummer nun 41a. Toll, nicht wahr. *grins* Schon vor ein paar Wochen haben wir mit dieser Hausnummer einige Aufträge gestellt. Na ein Glück, dass man uns keine andere Hausnummer zugewiesen hat.

Advertisements

Read Full Post »

Baustellenbesichtigung

Heute am Sonntag gibt es auf unserem Bau nicht viel Neues zu sehen, denn es ist schließlich Sonntag. Weil ich aber keine Lust hatte da nur einfach so rumzusitzen, hat mein Mann mir angeboten, wir könnten ja noch ein wenig schachten. Na warum nicht? Wenn er gedacht hat ich kneife … aber ich doch nicht.

Das Stückchen Graben, das wir ausgehoben haben, ist nicht sehr groß, aber trotzdem war ich knallrot im Gesicht. Das lag sicher nur an der Sonne, ganz bestimmt. *grins*

Read Full Post »

Auf dem Weg nach Hause

Jeden Tag fahr ich mit dem Rad zur Arbeit. Das machen tausende Andere auch. Mit mir fahren auch viele Leichtsinnige jeden Tag den gleichen Weg. Dass Radfahrer oft die Ampel nicht kennen und Autofahrer den Radweg als günstigen Parkstreifen benutzen, ist alles nichts Neues. Aber heute musste ich hinter zwei Motorrädern (richtig coole Teile, groß und bullig -Harleys?) mit meinem Klapprad hinterherradeln.
Geht nicht, dass ich hinter Motorrädern hinterhergeradelt bin?, Doch geht. Die beiden Typen, die voll dem Klischee von Harley-Fahren entsprachen – Lederkluft, alte Helme und lange Bärte – hatten doch echt den Nerv sich mitten in der Rushhour auf dem Radweg zur Ampel vorzukämpfen. Das ist für mich als Radfahrer schon ziemlich schwierig, denn wie schon erwähnt, ist der Radweg sowieso vollgeparkt. Also kamen die dicken Maschinen auch nicht durch und ich immer hinterher – mit meiner kleinen Huddel.

Ich hätte mir gewünscht, dass das mal die Polizei gesehen hätte und denen einen kleinen Dämpfer erteilt hätte. Als wir nämlich dann endlich vorn an der Ampel waren, haben die noch den dicken Max makiert und angegeben als hätten sie wunder was geleistet. Hätte ich die an einer anderen Stelle gesehen, wäre ich sicher beeindruckt gewesen – nur von den Motorrädern, natürlich.

Read Full Post »

Panik ohne Grund

gestern morgen ging ich ans Telefon und die Schwiegermutter war dran. „Ist mein Sohn da?“ will sie wissen. „Na klar, warum auch nicht?“ so meine Antwort. Und schon seh ich ihren Sohn wie er etwas angenervt zu mir über den Frühstückstisch schaut.

Vorgeschichte: Die Oma (meine Schwiegermutter) rief Freitag früh bei uns an. Mein Mann (ihr Sohn) war beim Ohrenarzt und unser Kind (Omas Enkelkind) ging ans Telefon, weil Freitags die Schule erst zur dritten Stunde beginnt (so ein Lotterleben hatten wir nicht, wo das noch hinführen soll ….). Also das Kind redet mit Oma und erzählt so nebenbei, dass der Papa beim Arzt ist.

Wir sitzen gestern früh am Frühstückstisch und ich höre das Telefon klingeln. Weil ich am dichtesten an der Tür sitze, geh ich ans Telefon und höre schon an der Stimme der Schwiegermutter, dass sie Nahe am Heulen ist. *auch das noch* Sie fragt nach ihrem Sohn und ich geb den Höhrer weiter. Sie ist total aufgelöst, weil der Gute gestern nach dem Arzt nicht angerufen hat. Sie hatte Angst, dass er im Krankenhaus gelandet ist und nun sterbenskrank dort liegt und ich (die gemeine Schwiegertochter) hab ihr nicht Bescheid gesagt.

Er war beim Ohrenarzt und es bestand keine Gefahr nie und nimmer!

Read Full Post »

unser Bestes

Hab mich gerade im Blog eine Taugegarnichts festgelesen. Der ist echt gut, da kann ich so richtig nachfühlen.

Aber hier geht es ja um unser Haus. Wir waren nun heute auf der Baustelle und ich hab die Dachsteine auf dem Dach gesehen. Aber so dolle ist das ganze noch nicht. Die Dachdecker haben die Stirnseiten gedeckt, aber die großen Flächen sind noch ohne. Übermorgen geht es aber hoffentlich weiter, denn sonst kommen die Jungens in Verzug. Eine Woche hängen sie dem Plan sowieso schon hinterher. Wenn die so weiter machen, sind die drei Wochen die sie Reserve hatten, gleich dahin.

Hab ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich bei der Finanzierungstante angerufen habe, weil ich was wissen wollte? Also das war letzten Freitag und jeder kennt ja den Spruch: „Freitag nach eins macht jeder seins – ab zehn soll’s auch schon gehn“. Also ich ruf da an und bin froh, dass ich die Frau noch erreicht habe und bringe mein Anliegen vor und kriege als Antwort: „das steht doch alles in ihrem Vertrag.“ Ich antworte: „den hab ich durchgeblättert und nichts gefunden.“ Darauf sie: „doch, das steht alles in ihrem Vertrag“ ich schon langsam etwas enttäuscht, weil ich so eine Behandlung nicht erwartet habe immerhin wollen die UNSER Geld, antworte noch mal, weil ich es ja wissen will: „können sie mir einen Tipp geben, auf welcher Seite ich das finde?“ Und kriege eine ziemlich angenervte Antwort: “ Na unter Zahlungsplan“ Gut denke ich, wenn das wirklich da steht, hab ich es wohl überlesen. Ich will der netten Frau nicht länger auf den Keks gehen, weil ja Freitag ist und sage, dass ich den Vertrag durchgesehen habe und das nicht gefunden habe, aber ich kann ja noch mal gucken, vielleicht hab ich es ja doch überlesen. Ob wir uns noch ein schönes Wochenende gewünscht haben, das weiß ich heute nicht mehr.

Zu Hause dann gleich mal den Vertrag gezogen und auch das Wort „Zahlungsplan“ gefunden, aber nicht die Info, die ich haben wollte. Nun doch etwas sauer, muss ich aber meine Meinung für mich behalten, denn es ist ja Freitag,

Montag dann ruf ich gut gelaunt wieder dort an – weil ich es ja immer noch wissen will – und ….. und kriege eine Laberkasten-Ansage, ich solle mich an die Zentrale wenden, weil die gute Dame im Urlaub ist.

*ungläubigguck* – im Urlaub?? Na Danke!

So viel zu Kundenservice, aber wenn das der einzige Ausrutscher war, dann will ich mal nicht so sein. Bin ich empfindlich?

Read Full Post »

Endlich – Dachsteine

… auf unserem Dach. Ich hab es noch nicht gesehen, aber mein Papa hat heute angerufen und gesagt, dass die Dachdecker da sind. Am späten Vormittag war dann auch mein Mann gucken und hat mir bestätigt, dass die Dachdecker nun die Ziegel langsam auf’s Dach bringen. Also werden wir morgen noch mal gucken fahren.

Über eine Woche lag unsere Baustelle im Dornröschen-Schlaf. Über eine Woche warteten wir darauf, dass es weiter ging. Ich bin wirklich ungeduldig.

Morgen werden wir mit einer Freundin unser noch nicht fertiges Häuschen besuchen. Sie hat vor einiger Zeit mal gefragt, wie es denn mal aussehen soll, wenn es fertig ist. Als ich ihr dann sagte, dass wir weißen Putz und rote Dachsteine haben werden, das meinte sie, dass das ganz schön langweilig sei. *gulp* Keiner hat gesagt, dass wir eine auffällige Hütte haben wollen!
Nun muss ich wohl dazu erzählen, dass bei uns gerade rüber eine neue Siedlung aufgebaut wurde – alles Häuser im „mediterranen“ Stil. Alle sind farbig: rosa, hellblau, hellgrün und hellgelb (schlüpferfarben *brrr*). Das wollten wir nicht auch noch.
Gut die Dachsteine sind einfach klassisch rot. Ich find das gut. Sicher hätten wir auch grüne Dachsteine haben können, aber erst mal wären die teurer gewesen und wer weiß, ob uns die in ein paar Jahren noch gefallen hätten. Bei den roten Dachziegeln mach ich mir da nicht so viel Sorgen.

Read Full Post »

Rolex=Rollator?

Morgen fährt mein Mann wieder zu seiner Mutter. Ich kann leider nicht mitfahren, denn ich muss arbeiten.

Ich bin dabei der Schwiemu einen Rollator aufzuschwatzen, weil sie mit ihren 83 doch schon etwas wackelig auf den Beinen ist. Auch wäre es von Vorteil, wenn sie allein einkaufen geht, denn dann braucht sie den Einkauf nicht tragen.
Nun hatte ich sie soweit, sie hat beim Arzt auch schon mal nach einem „Rolex“ gefragt, aber letzte Woche hat sie mit einer Nachbarin geschwatzt und die hat gesagt: „Mit so einem Ding fang ich gar nicht erst an. Wissen sie wie schnell man sich daran gewöhnt“. *hmpf* und nun muss ich doch wieder von vorne anfangen.

Ich finde es wichtig, dass sie sich so ein Ding zulegt. Wie schon gesagt, sie ist nicht mehr so gut zu Fuß und mit diesem Rollator, hätte ich keine Angst mehr mit ihr irgendwo hin zu gehen, denn wir haben ja den Sitzplatz immer dabei.

Nun denn, wir werden sehen.

Read Full Post »

Older Posts »